Sitemap  I  Kontakt  I  Impressum  I  Datenschutz   



Ansprechpartner

Es geht um Ihr Agrarbüro? Dokumentationsaufgaben? Arbeitsabläufe? Wir beraten Sie gern! Sprechen Sie uns an! undefinedTeam Agrarbüro der Landwirtschaftskammer NRW

Direkt zu WiN 2019



Herzlich Willkommen! 
WiN - Weiterbildung im Netzwerk für Frauen in landwirtschaftlichen Unternehmen
Das aktuelle Programm ist da!




28. 11. 2019

Termine und Fristen im Dezember 2019

1.12. - 15.02. Ackerflächen mit Erosionsgefährdungsklasse CC Wasser 1 (mittlere bis hohe Erosionsgefährdung; Angabe "1" im Flächenverzeichnis Spalte 4) dürfen vom 1. Dezember bis 15. Februar grundsätzlich nicht gepflügt werden. Die Auflage gilt nicht, wenn die Bewirtschaftung quer zum Hang erfolgt. Weitere Informationen bei Ihrer zuständigen Kreisstelle undefinedWegweiser Kreisstellen  

01.12. - 15.02. Ackerflächen mit Erosionsgefährdungsklasse CC Wasser 2 (sehr hohe Erosionsgefährdung; Angabe "2" im Flächenverzeichnis Spalte 4) dürfen vom 1. Dezember bis 15. Februar nicht gefplügt werden. undefinedWegweiser Kreisstellen  

31.12. ÖVF: Ende des Stilllegungszeitraums (1.1. - 31.12.) von Brachflächen und Streifen, die als ÖVF anerkannt werden sollen; Weitere Informationen bei Ihrer zuständigen Kreisstelle undefinedWegweiser Kreisstellen undefinedÜbersicht Ökologische Vorrangflächen

31.12. ÖVF, Zwischenfrucht/Grasuntersaat: Beweidung im Antragsjahr bis 31.12. nur mit Schafen und Ziegen, danach mit allen Tieren; Weitere Informationen bei Ihrer zuständigen Kreisstelle undefinedWegweiser Kreisstellen undefinedÜbersicht Ökologische Vorrangflächen

31.12. Fristende Antrag auf Stromsteuerentlastung nach §9b StromStG für 2018; 
undefinedWeitere Informationen des Zolls

31.12. Bis 31.12. Erstellung der Stoffstrombilanz. Gilt für landwirtschaftliche Betriebe, die als Bezugsjahr das Wirtschaftsjahr gewählt haben (Wirtschaftsjahr 01.07.-30.06.) undefinedWeitere Informationen der LK NRW

15.12. – 15.01. Sperrfrist für Festmist von Huf- und Klauentieren und Kompost. Weitere Informationen zur neuen Düngeverordnung (DüV) undefinedDüngung

Termine und Fristen im November 2019

01.11. - 31.01. Sperrfrist für Düngemittel mit wesentlichem Gehalt an Stickstoff (> 1,5% N-Gesamt TM), z.B. Gülle, Gärsubstrate, Bioabfall-Gärsubstrate, Jauche, Geflügelmist und Geflügelkot, mineralische Stickstoffdünger. Gilt für Grünland und mehrjähriges Feldfutter. Ausgenommen sind Festmiste von Huf- und Klauentieren und Kompost - hierfür gilt die Sperrfrist 15.12.2019 bis 15.01.2020. undefinedDüngung NRW
undefinedWegweiser Kreisstellen; undefinedÜbersicht Ökologische Vorrangflächen

15.11. bis zu diesem Termin ist die Einhaltung der Mindesttätigkeit von Bracheflächen und Streifen (mähen, mulchen, häckseln der Fläche) durchzuführen
undefinedWegweiser Kreisstellen; undefinedÜbersicht Ökologische Vorrangflächen  
   
30.11. bis 30.11. AMG: Bewertung und Dokumentation der eigenen betrieblichen Therapiehäufigkeit, Vergleich mit bundesweiten Kennzahlen, die Ende September veröffentlicht wurden 
undefinedWeitere Informationen und Veröffentlichung beim BVL 

30.11. Frist für Ackerflächen mit hoher Wassererosionsgefährdung (CCWasser 2): Nach dem Pflügen Aussaat unmittelbare Aussaat bis spätestens 30.11. undefinedCheckliste Cross Compliance 2019 - siehe Punkt 6;
undefinedwww.NRW.gqs-hofcheck.de  

Nach obenNach oben

Termine und Fristen im Oktober 2019

01.10. Spätester Einsaattermin für ÖVF-Zwischenfrüchte; 
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Kreisstelle undefinedWegweiser Kreisstellen; undefinedÜbersicht Ökologische Vorrangflächen 

01.10. Modifikation mit ÖVF-Zwischenfrüchten: Bis zum 01.10. (Eingangsdatum bei der Kreisstelle!) können ökologische Vorrangflächen in gleicher Größe (nach Gewichtungsfaktor) mit ÖVF-Zwischenfrüchten in begründeten Fällen modifiziert werden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Kreisstelle  undefinedWegweiser Kreisstellen; undefinedÜbersicht Ökologische Vorrangflächen 

01.10. ÖVF Brache mit Honigpflanzen: ab 01.10. Bodenbearbeitung zur Einsaat und Einsaat der Folgekultur möglich (Dann sind Pflanzenschutz und Düngung im Herbst erlaubt.); ab 01.10. Beweidung mit Schafen und Ziegen möglich. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Kreisstelle  undefinedWegweiser Kreisstellen; undefinedÜbersicht Ökologische Vorrangflächen 

10.10. Quartalsmeldung  Tierwohl  - für das 3. Quartal undefinedInitiative Tierwohl Download-Bereich Anlage 2 a) zur Teilnahmeerklärung Tierhalter

15.10. Einreichfrist der Herbsterklärung für Teilnehmer der Maßnahme AUM Anbau von Zwischenfrüchten (relevant für Auszahlungsanträge 2019); Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Kreisstelle undefinedWegweiser Kreisstellen

Nach obenNach oben

Termine und Fristen im September 2019

30.09. Ausschlussfrist Agrardieselantrag. Achtung! Bei einer elektronischen Übermittlung der Antragsdaten gilt der Antrag erst als gestellt, wenn dem zuständigen Hauptzollamt zusätzlich zu den elektronisch übermittelten Daten der unterschriebene komprimierte Vordruck zugeht. Auch hier gilt der 30.09. als Fristende.
undefinedWeitere Informationen zum Antragsverfahren


30.09. bis Ende September werden die Kennzahlen zur Therapiehäufigkeit bei Masttieren des ersten Halbjahres veröffentlicht (AMG)
undefinedBVL-Fachmeldungen (Ende September)


01.03. – 30.09. Landschaftselemente: Schnittverbot für Hecken, Bäume u.a. (Fachrecht Bundesnaturschutzgesetz) Die in § 39 Absatz 5 Satz 2 Bundesnaturschutzgesetz aufgezählten Gehölze wie Bäume, Hecken, Gebüsche oder lebende Zäune dürfen deshalb zwischen dem 1. März und 30. September nicht abgeschnitten, auf den Stock gesetzt oder beseitigt werden.

undefined§39 Bundesnaturschutzgesetz 

30.09. Arbeitnehmer, die rentenversicherungspflichtig in der Land- und Forstwirtschaft tätig waren, können eine Ausgleichsleistung bei der Zusatzversorgungskasse für Arbeitnehmer in der Land- und Forstwirtschaft beantragen.

undefinedWeitere Informationen der SVLFG

 

 

26. 07. 2019

Termine und Fristen im August 2019

01.08. ÖVF (Ökologische Vorrangflächen), Stilllegung Flächen und Streifen: ab 01.08. Bodenbearbeitung zur Einsaat und Einsaat der Folgekultur möglich (Dann sind Pflanzenschutz und Düngung im Herbst erlaubt.) undefinedWegweiser Kreisstellen; undefinedÜbersicht Ökologische Vorrangflächen 

01.08. ÖVF, Stilllegung Acker: ab 01.08. Beweidung mit Schafen und Ziegen möglich. undefinedWegweiser Kreisstellen; undefinedÜbersicht Ökologische Vorrangflächen 

15.05. – 15.08. Zeitraum, in dem sich grobkörnige Leguminosen (Ackerbohnen, Sojabohnen, Erbsen, Lupinen, Linsen), sofern diese als ökologische Vorrangfläche dienen sollen, sich auf der Fläche befinden müssen. Tritt die Erntereife der Früchte oder Körner vor dem 15.08.  ein, ist dieses mindestens 3 Tage vorher der Kreisstelle schriftlich mitzuteilen. undefinedWegweiser Kreisstellen

15.05. – 31.08. Zeitraum, in dem sich feinkörnige Leguminosen (z. B. Klee), sofern diese als ökologische Vorrangfläche dienen sollen, auf der Fläche befinden müssen. In diesem Zeitraum ist kein mechanische Bodenbearbeitung, die zu einer Zerstörung des Aufwuchses führen könnte, zulässig. In diesem Zeitraum ist eine Schnittnutzung oder eine Samengewinnung erlaubt. undefinedWegweiser Kreisstellen

31.08. ÖVF, Leguminosen: ab 31.08. Ernte feinkörniger Leguminosen möglich (Eine Schnittnutzung ist auch vorher möglich, aber bis zum 30.08. muss die Pflanze als solche auf der Fläche bleiben.) undefinedWegweiser Kreisstellen; undefinedÜbersicht Ökologische Vorrangflächen 

nach der Ernte bis 31.01. Sperrfrist Ackerland für Düngemittel mit wesentlichem Gehalt an Stickstoff (z.B. Gülle, Gärsubstrate, Bioabfall-Gärsubstrate, Jauche, Geflügelmist und Geflügelkot, mineralische Stickstoffdünger) nach Ernte - 31. Januar für Ackerland

Abweichend davon ist Düngung auf Ackerland bis zur Höhe des N-Düngebedarfs, maximal bis 60 kg/ha Gesamt-N oder 30 kg/ NH4-N, möglich
• bis 1. Oktober zu W-Raps, ZF, Feldfutter (bei Aussaat bis 15.9.) oder zu W.- Gerste nach Getreide (bei Aussaat bis 01.10.),
• bis zum 1. Dezember zu Gemüse.
Keine Ausgleichsdüngung mehr zu Stroh! undefinedWegweiser Kreisstellen 
 

Tipp: Sie können einzelne Termine auch direkt in Ihren Kalender übertragen! Informationen dazu  finden Sie oben rechts auf der Termin-Kalender-Seite! undefinedZum Termin-Kalender 

Nach obenNach oben

Die Termin-Übersichten sind sorgfältig geprüft, jedoch ohne Gewähr. Die Listen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.