Sitemap  I  Kontakt  I  Impressum  I  Datenschutz   



Agrarbüro-Newsletter

Praktische Bürotipps und mehr. Informationen und Anmeldung zum Newsletter  undefinedWeiter...

Links

undefinedDer Mindeslohn wirkt - Informationen des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales
undefinedDGB - Mindestlohn
undefinedZoll - Führung von Arbeitszeitnachweisen und Bereithaltung von Unterlagen




Sie sind hier: Personalverwaltung

25. 07. 2019

Zukunftspreis für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Agrarbereich

Sie haben eine Mitarbeiterin, die Arbeitsabläufe in Ihrem Betrieb hervorragend organisiert und immer wieder durch schnelle und praktische Lösungen beeindruckt? Sie haben einen zukunftsorientierten Mitarbeiter, der sich außerordentlich für Ihren Betrieb einsetzt oder weiterbildet? In Ihrer Mitarbeiterschaft ist jemand, der sich durch besondere gesellschaftliche Verantwortung auszeichnet und Zukunft mitgestalten will?

Dann zeigen Sie Ihre Wertschätzung und schlagen Ihre Mitarbeiterin oder Ihren Mitarbeiter vor für den „Zukunftspreis für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Agrarbereich“ 2019! Auch die Mitarbeiterschaft kann jemanden aus dem eigenen Team vorschlagen!

Nehmen Sie sich etwas Zeit, die Talente Ihres Mitarbeiters oder Ihrer Mitarbeiterin zu notieren und den Vorschlag gemeinsam zu besprechen. Wichtige Informationen dazu finden Sie in dem Merkblatt „undefinedTeilnahmekriterien für den Zukunftspreis“. Das „undefinedVorschlagsformular“ macht es einfach. Sie können alle nötigen Informationen direkt am PC eingeben.

Bitte reichen Sie Ihren Vorschlag bis zum 15. September 2019 ein.
Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie einfach an: Hartmut Osterkamp, Telefon: 0251 2376-369

Der Zukunftspreis für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Agrarbereich wird alle 3 Jahre vergeben. Die Verleihung erfolgt Anfang Dezember 2019 im Rahmen der Hauptversammlung der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Machen Sie mit! Nehmen Sie sich etwas Zeit und zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

So war es 2016: undefinedPressemeldung zur Verleihung 2016 

Ihr Ansprechpartner: Hartmut Osterkamp, Telefon 0251 2376-369, E-Mail hartmut.osterkamp(at)lwk.nrw.de

Nach obenNach oben

25. 07. 2019

Gefährdungsbeurteilungen – mehr als Papier und „mühsame Pflicht“!

Kennen Sie Gefährdungen und Belastungen für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Hof genau? Was können Sie tun, um diese möglichst zu verhindern? Antworten darauf geben die Gefährdungsbeurteilungen, die zur Pflichtaufgabe des Unternehmens gehören. Was auf den ersten Blick nur nach mehr Papier und Bürokratie aussieht, kann in Wirklichkeit entscheidend zu mehr Sicherheit beitragen. Für alle, die im Betrieb tätig sind!

Die Pflicht- und Wahlmodule zeigen mögliche Gefahrenquellen auf, die man vielleicht im Arbeitsalltag nicht mehr im Blick hat. Häufig kann dann schnell eine Lösung gefunden und umgesetzt werden - zum Beispiel ein Handlauf, ein Gefahrenschild, neue Handschuhe, eine Schutzbrille oder eine Unterweisung.

Der Bereich Prävention der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) stellt Handlungshilfen und Vorlagen zur Erstellung der Gefährdungsbeurteilung zur kostenlosen Verfügung. Eine gute Unterstützung für Betriebsleitung und für’s Agrarbüro!

undefinedSVLFG Gefährdungsbeurteilungen und Handlungshilfen - Vordrucke zum Download

Nach obenNach oben

25. 07. 2019

Haushaltshilfe bequem bei der Minijob-Zentrale anmelden

Sie möchten sich die Hausarbeit im Privathaushalt erleichtern und überlegen, wie das mit einer Haushaltshilfe laufen könnte? Was ist eigentlich der Haushaltscheck? Die Minijobzentrale erklärt - unter anderem in einem Video - wie es geht.

Der "Haushaltscheck" ist ein einseitiges Formular, mit dem Sie Ihre Haushaltshilfe bei der Minijob-Zentrale online – oder auch per Post – bequem anmelden können. Auf Basis Ihrer Angaben zum Verdienst Ihrer Haushaltshilfe berechnet die Minijob-Zentrale Ihre Abgaben. Eine Online-Anmeldung ist ebenfalls möglich.

Gleichzeitig erteilen Sie der Minijob-Zentrale mit dem ersten Haushaltsscheck Ihr Einverständnis zum Lastschrifteinzug der fälligen Abgaben.

undefinedHaushaltshilfe anmelden: Vorteile  

undefinedSo einfach melde ich meine Haushalthilfe an  (zum Video)

Nach obenNach oben

Ausbildung

Wenn Sie ausbilden, benötigen Sie spezielle Informationen: Ausbildungsvertrag, Ausbildungsvergütung, Sachbezugswerte, Ausbildungsplan u. v. a.

Auf der Website der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen finden Sie in der Rubrik Berufsbildung zu den jeweiligen Ausbildungsberufen alle wichtigen Informationen, Hinweise und Formulare.

undefinedBerufsbildung in der Landwirtschaft (Externer Link)